Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung S.I.E.P.M.
Artikelaktionen

S.I.E.P.M.

 

Die „Société Internationale pour l’Étude de la Philosophie Médiévale“ (SIEPM) ist eine internationale wissenschaftliche Gesellschaft mit Sitz in Freiburg. Sie wurde 1958 in Leuven (Belgien) mit dem Ziel der Förderung des weltweiten wissenschaftlichen Austausches auf dem Gebiet der mittelalterlichen Philosophie gegründet. Zu diesem Zweck findet jährlich eine Tagung statt (2003 Paris, 2004 Freiburg, 2005 Kyoto, 2006 Genf) und alle fünf Jahre ein Weltkongress (2002 Porto, 2007 Palermo).
Über siebenhundert Wissenschaftler aus fünfundvierzig verschiedenen Ländern und mehrere Institutionen sind der SIEPM als Mitglied angeschlossen. Mitglieder erhalten das „Bulletin de Philosophie Médiévale“, eine von der SIEPM herausgegebene wissenschaftliche Zeitschrift, die einmal pro Jahr erscheint. Außerdem gibt die SIEPM die Reihe „Rencontres de Philosophie Médiévale“ heraus, in der bis jetzt dreizehn Bände zu verschiedenen Themen erschienen sind.
Nachwuchswissenschaftler sowie Wissenschaftler aus Ländern mit schwachen Währungen werden durch die SIEPM mit besonderen Stipendienprogrammen unterstützt. Die SIEPM hat auch eine eigene Bibliothek, die wichtige und schwer zugängliche Publikationen enthält und von allen Mitgliedern kostenlos benutzt werden kann.
Die Mitgliedschaft ist offen für alle Personen und Institutionen, die sich der Erforschung der mittelalterlichen Philosophie widmen, d.h. auch für Doktoranden und Doktorandinnen, die sich auf eine Promotion in dem betreffenden Fachgebiet vorbereiten.

 

Informationen über die SIEPM und den Anmeldebogen zur Mitgliedschaft erhalten Sie über www.siepm.uni-freiburg.de, oder bei:
Prof. Dr. Maarten J.F.M. Hoenen, Generalsekretär der SIEPM, Philosophisches Seminar, Universität Freiburg, Platz der Universität 3, 79085 Freiburg.

Benutzerspezifische Werkzeuge