Sie sind hier: Startseite Seminar JProf. Dr. Philipp Schwab

JProf. Dr. Philipp Schwab

JProf. Dr. Philipp Schwab

 

Leiter der Forschungsgruppe: Das Absolute und die Differenz: Der Dialog zwischen Schelling und Hegel 1794–1842 (DFG, Emmy Noether)

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Christoph Rüßler, StE (DFG), Georg Spoo, M.A. (DFG), Sören Wulf, M.A. (DFG)

Studentische Mitarbeiter

Lasse Hansohm, Martin Wittwer, B.A.

 

Aktivitäten:

 


 

Reihe: „Vorträge zur Klassischen deutschen Philosophie“

 

Flyer mit Programm


Programm Sommersemester 2017:

Anders Moe Rasmussen (Aarhus):

Vortrag: Existential Thought Reconsidered: German Idealism as Existentialism
27.06.2017, 20 h c.t., HS 1009

Workshop: Kierkegaards erste Ethik
28.06.2017, 16 h c.t., HS 1139


Marcela García (Morelia, Mexiko):

Vortrag: Schelling’s Intellectual Intuition as a Negative Notion   
12.07.2017, 20 h c.t., HS 1009
   

James Conant (Chicago):

Der Vortrag und Workshop mit Prof. James Conant (Chicago): »Kants Deduktion der Kategorien«, die für den 26. und 27. Juli angekündigt waren, finden am 2. und 3. November 2017 statt.   

Anmeldung und Informationen zu den Workshops: soeren.wulf@philosophie.uni-freiburg.de



Veranstaltungen:


II. Graduiertensymposium:

Die Klassische deutsche Philosophie und ihre Folgen

23.06.2017, 12–14 Uhr, HS 1224 – 14–18 Uhr, HS 1139
24.06.2017, 9.30–18 Uhr, HS 1224

Weitere Informationen und Anmeldung: soeren.wulf@philosophie.uni-freiburg.de

Flyer mit Programm

 


Graduiertensymposium:

Die Klassische deutsche Philosophie und ihre Folgen

27.01.2017, 14–20 Uhr, Peterhof, Raum 4

28.01.2017, 9.30–18 Uhr, HS 1224 (KG I)

Flyer mit Programm

Weitere Informationen und Anmeldung: soeren.wulf@philosophie.uni-freiburg.de 

 


 

Aktuelle Vorträge von JProf. Schwab:

– Identity of Spirit and Nature: Schelling and Hegel on the True Standpoint of Philosophy in 1801 (Truth and Freedom in Hegel and Schelling, VI. International Conference of the Hegel-Society of Spain, Universidad de Malága, 18.–20.9.2017) [eingeladen].

– ‚Absolute Identität des Thuns und des Leidens‘? Schelling über Reinhold und die Wissenschaftslehre (Vorstellung, Denken, Sprache: Reinholds Philosophie im Kontext des ‚Deutschen Idealismus‘, 6. Internationalen Reinhold-Tagung, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 6.–8.9.2017) [eingeladen].

– „Ganz von forne“ – Fichtes zweiter Ansatz zur Elementarphilosophie selbst (GA II/3, 49–66) (Fichtes Entdeckung der Subjektivität. Eine neue Form der Reflexion – eine neue Form der Philosophie. Der Beginn des deutschen Idealismus in Fichtes erstem Systementwurf in den nachgelassenen Manuskripten Eigne Meditationen über ElementarPhilosophie und Practische Philosophie von 1793/94, Lektüretagung, Barockschloss Rammenau, 19.–21.5.2017).

– Schelling und Hegel – Zwei schwäbische Idealisten im Gespräch („Heimat der Denker? Schwaben und die Philosophie“, Vortragsreihe des Schwäbischen Heimatbunds 2017, Hospitalhof des evangelischen Bildungswerks in Stuttgart, 27.3.2017)

– The Crisis of the Principle. Schelling’s Ages of the World and Erlangen Lectures in Light of the Debate with Hegel (Schelling: Crisis and Critique, International Conference, Universidad Nacional Autónoma de México, Mexico City, 21.–25.2.2017)

– The Genesis of the Absolute Standpoint. Hegel’s Discussion of Kant, Fichte and Schelling in the Difference Essay (1801) (Models of Human and Divine Intellect in Kant and Hegel. Intersections between Transcendental Philosophy and Rational Theology, International Graduate Workshop, Eberhard Karls Universität Tübingen, 16.–18.2.2017)

 

Gastwissenschaftler:

 
2016/17 Jiangyun Yu (Tongji Universität Shanghai, China).
Promotionsprojekt: „Jacobi und die Philosophie nach Kant“
Georg Oswald (Universität Heidelberg).
Promotionsprojekt: „Das freie Sich-Entlassen der absoluten Idee in die Natur in Hegels Wissenschaft der Logik“.
2015/16
 
Wagner de Barros (Universidade Federal de São Carlos, Brasilien)
Projekt: „Kierkegaard und die indirekte Mitteilung“